top of page
Suche

Der Lauf des Wassers

Alan Watts meint:

„Das Tao / der Lauf des Wassers (...) ist

spürbar, aber nicht denkbar; intuitiv erfassbar, aber nicht analysierbar;

zu erahnen, aber nicht zu erklären.


Eine Beschreibung oder Definition mit Worten lässt sich mit dem geographischen Netz der Längen und Breiten vergleichen, die wir uns auf der Erde und den Himmelskörpern vorstellen, um die Lage von Gebirgen und Seen, Planeten und Sternen einzukreisen und zu bestimmen.


Aber Erde und Himmel werden durch diese eingebildeten Schnüre nicht zerschnitten.“


Alan Watts. Der Lauf des Wassers.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Guru Nanak meint: „Diejenigen, die sich angestrengt und über ihre wahre Natur (Nam) meditiert haben, werden ein strahlendes Anlitz haben und auch andere in diesen Zustand bringen.“ Guru Nanak. JapJi l

Shiv Charan Singh meint: „Das Leben als Kriya* verstehen, die Welt als Ashram* erkennen.“ * Kriya = Übung, Praxis *Ashram = Meditationszentrum, Kloster Es hat keinen Wert, auf große Lehrer und Lehren

Marianne Williamson meint: „Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,

bottom of page