Suche

Patanjalis Yama

Patanjali meint:


Die Regeln für das Verhalten in unserem persönlichen Umfels sind:

Nicht-Schaden, Aufrichtigkeit, Nicht-Stehlen, leben im Bewusstsein um die Quelle, aus der wir kommen, und Nicht-Greifen.

Diese Regeln sind universell gültig, unabhängig von Status, Ort, Zeit und Umständen. Sie sind das Große Bekenntnis.


aus: Ralph Skuban. Patanjalis Yogasutra. Sutras 30-31.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Guru Nanak meint: „Diejenigen, die sich angestrengt und über ihre wahre Natur (Nam) meditiert haben, werden ein strahlendes Anlitz haben und auch andere in diesen Zustand bringen.“ Guru Nanak. JapJi l

Shiv Charan Singh meint: „Das Leben als Kriya* verstehen, die Welt als Ashram* erkennen.“ * Kriya = Übung, Praxis *Ashram = Meditationszentrum, Kloster Es hat keinen Wert, auf große Lehrer und Lehren

Marianne Williamson meint: „Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,