Suche

Patanjalis Yama

Patanjali meint:


Die Regeln für das Verhalten in unserem persönlichen Umfels sind:

Nicht-Schaden, Aufrichtigkeit, Nicht-Stehlen, leben im Bewusstsein um die Quelle, aus der wir kommen, und Nicht-Greifen.

Diese Regeln sind universell gültig, unabhängig von Status, Ort, Zeit und Umständen. Sie sind das Große Bekenntnis.


aus: Ralph Skuban. Patanjalis Yogasutra. Sutras 30-31.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dadhyanc meint: „Der Atman geht dem Aham voraus. Das Selbst geht dem Ich voraus. Das Reflexivpronomen geht dem Personalpronomen voraus. Warum? Grundlegend ist nicht, dass ein Wesen 'ich' sagt: Alle Ti

Dattatreya meint: „Entsage, entsage der Welt, und entsage auch der Entsagung, und gib sogar die Abwesenheit der Entsagung auf. Von Natur aus alldurchdringend wie der Raum, das absolute Wissen bist du.

Die Fuji-Deklaration meint: „Wir werden es zu unserer Mission machen, eine stärker spirituelle und harmonischere Zivilisation zu entwerfen, zu kommunizieren, und zu implementieren - Eine Zivilisation,