top of page
Suche

Verwandelbare Energien

Abhinavagupta meint:

„Die wahre Natur der negativen Zustände wie Zorn oder Leidenschaft kann erkannt werden, wenn man sich auf den Moment konzentriert, in dem sie im Geist auftauchen, noch bevor sie äußerlich erscheinen.


Am Punkt ihres Auftauchens sind diese Zustände reine Energie,

frei von dualistischen, zerstreuenden Gedanken.


Durch das Festhalten dieser ursprünglichen Energie kann man sogar die negativen Impulse in göttliches Bewusstsein, ihren eigentlichen Ursprung verwandeln.“



Diese Verzerrung kann überwunden werden, indem man begreift,

dass selbst die negativen Zustände wie Zorn 'nur existieren aufgrund ihrer Identität mit dem wunderbaren Spiel des (göttlichen) Bewusstseins, denn andernfalls wäre ihre Existenz selber unmöglich.'"


Abhinavagupta. Vijana Bhairava.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gedanken & Umstände

Yogananda meint: "Ändere deine Gedanken und du wirst die Bedingungen, in denen du lebst, ändern. Da nur du allein für deine Gedanken verantwortlich bist, so kannst nur du allein sie ändern."

Yoga üben

Sri Patthabi Jois meint: "Jeder Mensch kann Yoga üben, solange er atmet."

Heilen & Ertragen

BKS Iyengar meint: „Yoga lehrt uns, das zu heilen, was nicht ertragen werden muss, und das zu ertragen, was nicht geheilt werden kann.“

Comments


bottom of page